1975: Inhaltsangaben Hefte 0015 - 0040

1974: Hefte 0001 - 0014 Übersicht • 1976: Hefte 0041 - 0066

0015: Der Morddämon
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 5
Erschienen: 15. Januar 1975
Autor: Traute Mahn als Robert Lamont
Kurzinhalt: Der Industrielle McTrash wird in Hongkong aus seinem Büro entführt. Er soll für Ming-Li, Nachfahre von Dschingis Khan, Roboter bauen, um ihn dabei zu helfen die Welt zu erobern. Zamorra ist auf Einladung von Bill Fleming in Hongkong. Bei einem Gespräch mit Kommissar der Polizei spürt er Veränderung im Büro. Nach Meldung von Roboterangriff auf einer Hauptstraße folgt er deren Spur bis in ein Tal wo er eine Pagode entdeckt und von einem Dämon angegriffen wird. Er besiegt ihn mit Amulett. Ming-Li pflanzt 14 Untoten Dienern (Changs), die Herzen der Ermordeten ein. Danach macht er McTrash zu seinem Sklaven. Er schickt ihn in den Hafen, um eine Schauspielerin zu töten, die Verabscheuung gegenüber Mongolen geäußert hatte. Zamorra folgt ihn und fragt ihn unter Hypnose aus. Erfährt dabei das Ming-Li das alte Reich Cathay wiedererstehen lassen will. McTrash flieht dann mit dem Amulett, stirbt bei Verkehrsunfall. Zamorra geht dann zur Sekretärin von McTrash und von dessen Stellvertreter Chu Siang erfährt er, wie die Roboter ausgeschaltet werden können. Sagt ihm das er wohl der Nächste wäre der entführt wird. Zamorra geht mit Bill, Nicole und Chu Siang zur Pagode, wo Nicole Blutspuren findet. Sie wird dann mit Bill in den „Keller“ entführt. Zamorra entdeckt, eine Säule ist beweglich und eine Wendeltreppe darunter. Bill wird zu Ming-Li geführt der ihm das Herz entreißen will. Zuvor entreißt er seinem Stellvertreter das Herz, da der menschliche Gefühle für sich entdeckt hatte. Zamorra rettet Bill mit dem Amulett, das Changs tötete. Ming-Li entreißt Zamorra das Amulett und will damit fliehen. Zamorra sagt ihm das der Dämon in ihm erledigt sei, da das Amulett eine Waffe des Guten wäre. Chu Siang erschießt dann Ming-Li, da niemand erfahren dürfe das sein Onkel, der seine Ausbildung finanziert hatte, ein Monster war. Zamorra vernichtet dann alle Changs.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 15


0016: In den Klauen der Vampire
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 6
Erschienen: 28. Januar 1975
Autor: Susanne Wiemer als Robert Lamont
Kurzinhalt: Auf einer Hawaii Insel tötet ein Vampir die Besatzung der Fähre „Aloha II“ und nimmt dann die untote Besatzung unter seine Gewalt. Auf Einladung von Bill kommt Zamorra nach Hawaii um Urlaub zu machen. Nach seiner Ankunft liest er von schweren Verbrechen und erinnert sich an Vision vor dem Abflug. Bill's Freundin Kitty wird vom Vampir Graf Chaldras gezwungen sein Blut zu trinken, erinnert sich später nicht mehr daran. Zamorra läßt sich von Lieutenant die Toten zeigen, entdeckt dabei Vampirkeim in ihnen. Nachts dringt er heimlich in die Gerichtsmedizin ein und verhindert mit einem Silberdolch das die vier Toten zu Vampiren werden. Erhält dann von Bill Telegramm: Gefahr am Mauna Loa. Bei einem Spaziergang entdecken Bill und Zamorra den Landsitz des Grafen Chaldras. Ein Irischer Bootsführer kann der „Aloha II“ nur knapp ausweichen als die ihn rammen will. Bills Freundin Kitty wiedersetzt sich dem Versuch sie zu hypnotisieren. Am Abend folgen sie der Aloha und verhindern nur knapp das die Vampire an Bord eine Gruppe Jugendlicher töten. Das Amulett vertreibt die Vampire. Bei ihrer Rückkehr teilt Nicole mit, dass Kitty fort ist, vermutlich ist sie zum Grafen. Zamorra folgt ihr und bannt den Grafen mit dem Amulett. Nimmt dann Kitty mit. Um das Haus des Grafen zieht Zamorra mit brennenden Benzin einen Feuerring um den Grafen zu vernichten. Seine Geschöpfe verbrennen mit seinem Anwesen, während Chaldras durch eine Lücke im Feuerring entkommt. Zwei „Überlebende“ werden im Keller gestellt und von Zamorra mit dem Silberdolch erlöst. Am nächsten Tag hypnotisiert Zamorra Kitty, die sie als der Graf sie ruft, sie zu ihm führt. Der flüchtet sich in ein mit schwerer Steinplatte abgedecktes Grab. Zamorra zwingt ihn im Namen des Höheren und Mächtigeren aus seinem Grab und erschießt ihn mit einer Silberkugel. Der Graf zerfällt danach endgültig.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 16

Titelbild: Raffael Cortiella



0017: Wolfsnacht
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 6
Erschienen: 11. Februar 1975
Autor: Michael Kubiak als Robert Lamont
Kurzinhalt: Zamorra findet nachts auf einer Straße am Gardasee einen verlassenen Wagen und dessen Fahrerin verletzt in der Nähe, die scheinbar von einem großen Hund bedroht wird. In einer Grotte beschwört ein Mann Dämonen. Fluchend bricht er sie ab. Er bringt sie in einen Ort wo Nicole nach längerer Suche einen Arzt findet. Er sieht in dessen Haus ein uraltes Buch über Lykantropie (Werwölfe). Am nächsten Morgen bemerkt Zamorra der Arzt reagiert feindselig auf das Amulett. Im Hotel erhält er vom Nachtportier heimlich einen Zettel mit einer Warnung. Der Arzt hypnotisiert das Mädchen und versetzt es auf einem Altarstein in eine Höhle im Berg. Zamorra erkundigt sich bei den Carabinieri, ob es Wölfe in der Gegend gibt, er hätte am Abend einen gesehen. Der Polizeichef verneint und murmelt von einem Fluch über dem Ort. Schickt ihn zum Chronisten des Ortes. Von dem erfährt Zamora das vor 300 Jahren ein Priester seine Seele an Luzifer verkaufte und schwarze Messen abhielt. Alle seine Anhänger wurden später auf Scheiterhaufen verbrannt. Bis auf einem Baby und dem Priester der einen Fluch über den Ort ausrief. Im Hotel wird Nicole hypnotisiert und am Abend verschleppt, während Zamorra auf den Nachtportier wartet. Der wird von einem Werwolf zerfleischt. Zamorra findet den sterbenden und hört vom kommen des Höllenfürsten. Er bringt ihn zur Polizei wo er bemerkt das das Amulett vor Schwarzer Magie warnt. Mit dem Chronisten folgt Zamorra Einwohnern die zum Berg schleichen. In einer Höhle sieht er das Mädchen vom Vorabend und Nicole auf einem Altarstein, greift dann mit dem Amulett einen Weißen Wolf an, der der letzte Mensch war, der sich in einen Werwolf verwandelt hatte. Er trifft ihn mit dem Amulett sich sterbend in den Arzt zurückverwandelt. Nach der Befreiung der Frauen stürzt die Höhle ein. Am nächsten Tag findet Zamorra im Haus vom Arzt ein Skelett mit Wolfsschädel auf einem Mamorthron.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 17

Titelbild: Enric



0018: Die Hexenschwestern
Sammelband: 0006, Zamorra Liebhaber Edition Nr. 6
Erschienen: 25. Februar 1975
Autor: Dieter Saupe als Robert Lamont
Kurzinhalt: Im Château Montagne hat Zamorra die Vision einer Dämonische Bluttat in der Türkei. Dort wollen vier Laminas einen 300jährigen Fluch an dem Geschlecht der Haddar vollenden. In der Stadt Chattusa begegnet der Polizei-Leutnant Haddar den Laminas auf dem Friedhof am offenen Grab seines Sohnes. Ein junger Polizist erzählt dem Leutnant Haddar die Sage von seinem Vorfahren, dem Sultan Haddar der vier Töchter eines griechischen Händlers töten ließ nachdem er sie schändete und ihren Vater töten ließ. Sie kamen als Laminas zurück, verfluchten das Geschlecht und verschwanden mit ihm. Bei der Zwischenlandung in Athen erkundigt sich Zamorra nach einer Familie Likargos und erfährt das die vor 300 Jahren in Chattusa starb. Dort kommen Archäologen und Zamorra fast gleichzeitig an. Zamorra begibt sich zu Leutnant Haddar dessen Familie von den Laminas getötet wurde. Verspricht ihm Hilfe gegen die Laminas. Der Assistent des Archäologen findet den verschütteten Palast der Laminas und wird von ihnen als Grabräuber in ein Verließ gesperrt, neben Haddars Verwandten. Nicole und die Tochter des Archäologen, dringen am nächsten Tag in den Palast ein. Nicole legte für Zamorra eine Duftspur mit ihrem Parfüm. Sie werden nach dem Eindringen in den unterirdischen Palast auch eingesperrt. Zamorra folgt ihr zum Zelt des Archäologen und bittet ihn Fackeln und Feuerholz zu besorgen, wenn er nicht nach 90 Minuten zurück wäre. Er kommt früher zurück da der Gang mit einer Säule versperrt ist. Mit dem Archäologen räumt er sie weg und findet die Frauen und den Assistenten. Sie blenden die Laminas und entkommen ihnen. Beim wieder eindringen sind die Laminas fort. Zamorra entdeckt jedoch einen Geheimgang unter dem Blutaltar. Zusammen mit Polizisten treiben sie die Laminas zusammen und verbrennen im Feuer der Fackeln. Die Letzte floh nach draußen und verging in der Sonne.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 18

Titelbild: Pujolar




0019: Die Schreckenskammer
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 7
Erschienen: 11. März 1975
Autor: Susanne Wiemer als Robert Lamont
Kurzinhalt: Zamorra liest Zeitungsmeldung von verschwundenen jungen Mädchen in einer Kleinstadt bei New York. Er fährt mit Nicole nach Redhorn. Sieht dort im Hotel den Magier Marric. Der zusammen mit dem Chirurgen Dr. Calgaro vor Jahren an Alter Magie forschte. Nach dem Tod eines unschuldigen Mädchen trennten sie sich. Zamorra erkundigt sich nach Jim, der in der Zeitung über Zusammenhang vom verschwinden der drei Mädchen, Claire, Anabel und Maria in der Umgebung. Er fährt dessen Freundin zu ihm. Sie kommen dort in eine Auseinandersetzung bei der Jim von den drei vermißten Mädchen ermordet werden sollte. Diese wurden auf Befehl Calgaros entführt und nach Gehirnoperationen von Calgaro zu seinen Sklaven gemacht. Marric hörte ihm Hotel von Calgaro dringt bei ein der ihn betäubte und den Kopf vom Körper trennte. Später hypnotisiert Marrics Kopf Calgaro ihn in den Roboter im Labor zu integrieren und so zum Cyborg machen. Um so seine Rache an ihn zu vollenden. Danach weckt er ihn aus der Hypnose. Zuvor zwang er mit Hypnose Jims Freundin zu ihm zu kommen, wollte sie aber erst später operieren Marric will ihn dann vernichten Calgaro kann fliehen weil Zamorra in dem Moment kam. Der Cyborg erkennt Zamorra, wirft ein Betäubungsgas und läßt den Bewußtlosen zurück. Als er wieder zu sich kommt findet er in Calgaros OP-Saal zwei der vermißten Mädchen – von Marric getötet. Calgaro kommt mit zwei Dienern zurück um sein Dämonenbuch zu holen. Von Marric schon erwartet. Die von ihm beschworenen Dämonen töten den Cyborg Marric. Zamorra sagt ihm dann, das sein Weg zu Ende sei. Er berührt mit dem Amulett das Buch, das darauf in Flammen aufgeht. Die Dämonen, die dadurch nicht mehr an Calgaro gebunden sind töten ihn, ehe Zamorra sie mit dem Amulett vernichtet. Das letzte Mädchen, Anabel, beging Selbstmord, als Calgaro starb.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 19

Titelbild: Salvador Faba



0020: Die Rache der Medusa
Sammelband: 0007, Zamorra Liebhaber Edition Nr. 7
Erschienen: 25. März 1975
Autor: Friedrich Tenkrat als Robert Lamont
Kurzinhalt: Nicole besucht ihre Freundin Mirelle in Istanbul, bittet Zamorra zu kommen, weil bei Windstille junge Männer in einem Sandsturm verschwinden. Noch bevor Zamorra ankommt versteinerte, und zerfiel eine Tänzerin. Er vermutet die Medusa als Ursache. Er hört von einem Zeugen, einem Pelzhändler, kommt zu spät, als sie ihn befragen wollen. Der bekam Besuch von jungem Mädchen, das sich in Meduse verwandelte und ihn versteinerte. Er kann mit dem Amulett verhindern, das er sich in Sandsturm auflöst. Sie bringen ihn ins Haus des Gastgebers Mehmet, wo der Versteinerte sich plötzlich bewegt und auf Mehmet zugeht und sich dann in einen Sandsturm auflöst. Sie bilden zwei Gruppen, um die Gorgone zu suchen. Mirelle verläßt den Wagen, Nicole sieht eingesperrt im Wagen, die Gorgone kommen und wird ohnmächtig. Zamorra wurde durch einen Straßenhändler abgelenkt, der versteinert wurde und in Sandsturm verschwand. Nicole erwacht auf einem Schiff und entkommt einem Betrunkenen. Zamorra geht am Abend zu einem Bordfest. Mirelle folgt ihm heimlich, so wie Nicole ihr heimlich folgte als sie bemerkte das Mirelle das Haus verließ. Auf dem Schiff versteinert die Medusa wieder einen Zeugen. Zamorra verhindert dessen zerfallen in einen Sandsturm. Er teilt Nicole seine Vermutung mit, das Mirelle die Medusa ist – die Versteinerungen begannen, als sie nach Istanbul kam. Sagt das auch Mirelle und Mehmet als diese nach Hause kommen. Unter Druck von Mehmet verwandelt sich Mirelle in die Medusa. Sie wollen Nicole zwingen der Medusa ins Gesicht zu sehen, um Zamorras Abwehr mit dem Amulett zu stören. Zamorra enthauptet Mirelle/ Medusa, nachdem er Nicole im Spiegel die Medusa zeigte. Das tötet Mehmet, der als Dämon Mirelle in Medusa verwandelte. Mirelle wird wieder Mensch wie der letzte versteinerte Zeuge. Alle vier verlassen am nächsten Tag Istanbul.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 20

Titelbild: Villanova



0021: Satans eigene Schrift
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 7
Erschienen: 08. April 1975
Autor: Michael Kubiak als Robert Lamont
Kurzinhalt: Aus einer Abtei bei Nantes wird die sogenannte Satansbibel gestohlen und der Dieb nur wenig später vom Auftraggeber ermordet. Zamorra liest in der Zeitung vom Diebstahl und vom Toten. Er erkundigt sich bei der Polizei und erfährt keine Spur. Von den Mönchen erfährt er, das Professor Darien die Herausgabe verlangt hatte. Er wohnt in Dorf in der Nähe. Mit der Satansbibel beschwört Darien Satan der ihm Hilft, jene zu rufen die ihn einst am meisten verspotteten und zu seinen Dienern zu machen. Sie müßten 13 unschuldige Herzen besorgen, um Satan die Herrschaft über die Welt zu geben. Wie Zamorra ins Dorf kommt erkennt er einen der Gerufenen der ihn nicht zur Kenntnis nimmt. In der Nacht weckt Zamorra merkwürdiges Geräusch. Die Diener sind als Fledermäuse unterwegs die unschuldigen Herzen zu holen. Töten ein Pärchen aus dem Dorf. Zamorra findet die Toten und läßt Kommissar aus Nantes holen. In der Nacht dringt Zamorra in Clavis Zimmer ein, der ihn in Satans Namen töten will. Beim Anblick des Amuletts stürtzt er sich in ein Messer. Bei der Sorbonne fragt Zamorra, wer von Namen die er durchgab, bei Darien Seminare besuchte. Erhält Antwort: Jeder, bis dieser gehen mußte wegen Behauptung Satans Reich käme bald. Zamorra geht zur Kirchen Ruine am Rande des Dorfes und vergißt dabei das Amulett. Darien bittet Satan um Hilfe gegen Zamorra. Zwei Diener fangen Nicole ab, die Zamorra das Amulett nachbringen wollte. Als Zamorra erkennt das Amulett vergessen, ruft Darien erneut Satan an um Nicole zu opfern. Mit Mühe flieht Zamorra aus der Ruine und findet die alte Sakristei. Mit einem großen Kreuz dringt er dann zum Altar mit der Satansbibel vor Zerbricht dabei das Kreuz im Kampf gegen Dariens Diener. Als Darien sich als Fledermaus entfernen will, erinnert Zamorra sich an großen Bogen, mit dem er Darien abschießt. Nicole ist gerettet. In der nächsten Nacht stürtzt die Ruine ein. Über den Verbleib der Satansbibel weiß nur Zamorra beschied und der schweigt.

Neue Person:
Person tot:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 21

Titelbild: López Espi



0022: Der Todesfluß
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 8
Erschienen: 22. April 1975
Autor: Horst Friedrichs als Robert Lamont
Kurzinhalt: Zamorra fährt mit Bill ins Dorf Soranges an der Rhône, auf dem ein Fluch liegt: Für jeden neuen Fährmann ist ein Blutopfer, in Form eines jungen Mädchens, an den Fluß zu bringen. Der Nachfolger des Letzten, Robert Levin, wird von den Dämonen getötet, da er sie verspottete. Nicole wird vom alten Fährmann, angeblich in Namen des Professors, vom Château abgeholt. Ein junger Mann will ohne Opfer an den Fluß Fährmann werden. Zamorra warnt ihn vor den Dämonen des Flusses. Er setzt Bill am Pfarrhaus ab, bevor er zur Fähre fährt, wo er vergeblich versucht den neuen Fährmann zu warnen. Von Bill erfährt er, das vor 700 Jahren die Dorfbewohner Raubritter und Gefolge erschlagen hätten, danach ging der Fährmann einen Pakt mit Dämonen ein, um deren ruhelose Geister zu besänftigen. Der alte Fährmann bringt Nicole zu den Geistern der alten Raubritter am Fluß, wo sie ohnmächtig wird. Zamorra kämpft gegen den neuen Fährmann, der zum zweiten Opfer innerhalb weniger Tage wird. Verfolgt dann die Dämonen zu den Ruinen der Alten Burg, vernichtet dort ein Dutzend Dämonen ehe diese drohen, Nicole umzubringen. Rettet dann Nicole vor den Dämonen. Verbirgt sie im Haus des Briefschreibers, der ihn hierher bat, vor den Dorfbewohnern. Am nächsten Tag nimmt Zamorra die Stellung als Fährmann ein und treibt aus dem Toten alten Fährmann einem Dämon aus. Am Ufer erscheinen die Dorfbewohner, die Nicole als Blutopfer für den Fluß mit sich führen. Der Anführer der Dämonen verlangt Zamorras Amulett, um unendliche Macht damit auszuüben. Anstatt den Dämonen wie verlangt das Amulett auszuliefern, vernichtet Zamorra den Anführer Charles de Mainard und die anderen Dämonen. Mit deren Tod erlischt der Bann über die Dorfbewohner, die nun vom Fluß weg fliehen. Zamorra sagt ihnen später der Fluch wäre vorbei, zeigt ihnen einen Graben, wo die Burgruine war.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 22

Titelbild: López Espi



0023: Bei Vollmond kommt das Monster
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 8
Erschienen: 06. Mai 1975
Autor: Holger Friedrichs als Robert Lamont
Kurzinhalt: In einer Nervenklinik bei Pisa verwandelt der Geist seiner Mutter den Mann Mauro in ein Monster, das aus der Klinik flieht. Um Studien für ein neues Buch zu treiben, ist Zamorra in der Klinik. In der Heilanstalt trifft er den Arzt Dr Sanchini, der ähnliche Studien betreibt. Das Monster soll Dr Silla dem Geist der seine Mutter war zutreiben, die Rache an ihm nehmen will dafür, dass er ihr den Garaus gemacht hatte. Es stürtzt das Auto mit den Ärzten um. Zamorra und Nicole hören ihr Hupen und sehen das Monster. Auch mehrere Treffer mit seinem Revolver stoppen es nicht. Zamorra greift ihn mit dem Amulett an. Dabei verwandelt sich das Monster wieder in Mauro, versteinert und zerfällt zu Staub. Zurück in der Klinik hören sie Tonband ab, dass wiedergab was mit Mauro geschah. Auf drängen von Dr Sanchini erzählt Dr Silla, das Mauros Mutter als Kräuterweib am Tod eines Patienten der Klinik schuld war. Daraufhin verhängte der Gemeinderat ein Berufsverbot. Später starb sie an vergifteter Salbe und verfluchte im sterben den Gemeinderat. Zamorra bittet ihn die Mitglieder zusammenzurufen, um sie zu schützen – Dr Silla lehnt ab. Als der Doktor ins Dorf fährt, wird er vom Geist angegriffen und in Monster verwandelt. Das Monster Dr Silla will alle Mitglieder des Gemeinderates töten, die nach Meinung der Hexe an ihren Tod schuld sind. Auf dem Friedhof entdecken sie das ihr Grab direkt in die Hölle führt. Beim Bürgermeister erfahren sie, das die Räte zur Jagdhütte unterwegs sind. Sie finden die tote Frau des Doktors in seinem Haus, später rettet Zamorra einem der Räte das Leben, als er das Monster das ihn jagte mit dem Amulett vertreibt, wird aber dabei beinahe von einem Baum erschlagen. Beim Angriffsversuch auf den Gemeinderat wird das Monster in der Jagdhütte eingesperrt bis Zamorra kommt. Mit Bannsprüchen und dem Amulett bezwingt er das Monster und den Geist der in ihm wohnenden Hexe.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 23

Titelbild: Prieto Murinana



0024: Bestien aus dem Schattenreich
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 9
Erschienen: 20. Mai 1975
Autor: Susanne Wiemer als Robert Lamont
Kurzinhalt: Zwei Juwelenräuber öffnen beim verbergen ihrer Beute eine verborgene Höhle. Dabei entweichen Wölfe und töten einen, vor dem anderen haben sie Angst. Zamorra wird in den Tuilerien von Paris Zeuge wie ein Rudel Wölfe einen Menschen tötet. Dem ermittelnden Kommissar teilt er mit, dass die Wölfe keine normalen sein Können. Er habe mehrfach Köpfe mit der Pistole getroffen ohne Reaktion. Vom Kommissar wird er später hinzugezogen als jemand mit der Drohung „die Wölfe loszulassen“ Geld erpreßte. Im Falle einer Weigerung wurden die Opfer von den Wölfen zerfleischt. Mit seinem Amulett kann er die Wölfe nur vertreiben, nicht vernichten, da sie sich in Luft auflösten. Zamorra versucht den Erpresser zu stellen und dabei angeschossen. Bei den Nachforschungen im Archiv des Professor Lecourbes stößt Bill Fleming auf Hinweise zu einem „Haus der Wölfe“ von 1250. Im Jahre 1259 bezwang Alban de Bayard von der Adler Burg die Wölfe mit einem Schwert des Feuers. Seit dessen Tod wird das Schwert von besiegten Dämonen bewacht. Sie fahren zur Ruine der Adler Burg und müssen sich erst eine Zone des Unbehagens durchqueren, ehe sie Ruine der Burg entdecken. In der Gruft der Burgruine findet Zamorra einen zerfallenen Sarg, aus dem Albans Skelett steigt und erst dann zum Geist wird. Alban erkennt in Zamora keinen Räuber. Der erbittet von Alban das Schwert gegen die Wölfe die einen neuen Herren haben. Er leiht es ihm für 3 Tage – danach würde er für immer verdammt sein. Zamorra verfolgt den Erpresser nach der jüngsten Tat bis zur Wolfshöhle und bezwingt ihn dort in einem heftigen Kampf. Mit dem Schwert bekämpft er die Wölfe und vernichtet ein Mischwesen aus Mensch und Wolf, das ihm Reichtümer versprach. Nach der √úbergabe des Erpressers an die Polizei plant Zamorra das Schwert am nächsten Abend zu Alban zurück zu bringen.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 24

Titelbild: López Espi



0025: Der Satansdiener
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 9
Erschienen: 03. Juni 1975
Autor: Susanne Wiemer als Robert Lamont
Kurzinhalt: Zamorra wird niedergeschlagen, als er Alban de Bayard sein Schwert zurückgeben will. Als er wieder zu sich kommt hört er Bill schießen – auf ein Gespenst. Das will dann auch Zamorra töten und wird vom Amulett gestoppt und vertrieben. Zamorra geht trotzdem und ohne Amulett um Bill zu schützen zu Alban und berichtet vom Diebstahl. Der sagt ihm, das es der Geist von Geronimo Morgue gewesen war, der ihn angriff, ein Schwarzmagier den er besiegte und durch Fluch danach verhinderte, das Alban ihn vernichtete. Alban bestellt ihn zu um Mitternacht, er solle mit dem Amulett ein Kreuz in alle Himmelsrichtungen schlagen und im erscheinenden Schloß durch den Spiegel treten, der sein Bild zeigt. Danach werde Alban ihn zur Feeninsel Avalon bringen, wo sie erfahren wie Zamorra helfen kann. Auf der Insel sieht Zamorra in der Quelle der Wahrheit, wie Nicole von Morgues Schergen entführt wird. Auch Bill bemerkt Nicoles Entführung und folgt bis einem schwarzen Haus im Wald den Entführern. Dringt ins Haus ein und versucht Nicole zu befreien. Wird dabei von Morgue hypnotisiert. Als Zamorra von Avalon zurückkehrt, will ihn Bill im Auftrag Morgues erschießen. Zamorra hypnotisiert Bill und befreit ihn dann vom Zwang zu Töten. Fährt dann zusammen mit Bill zum Schwarzen Haus. Dort überwältigen sie die Torwächter und befreien sie vom Zwang Morgue zu dienen. Der beschwört gerade Asmodis, der ihn warnt das Zamorra schon näher ist als er denkt. Er Hypnotisiert dann Nicole und will sie zu seiner Geisel gegen Zamorra machen. Von Morgue gezwungen legt Zamorra sein Amulett ab. Im Kampf gegen Zamorra fällt Morgue auf das Amulett und verliert dabei Kraft. Zamorra hebt dann das Amulett auf und schlägt damit nach Morgue. Trotz dessen Bettelei ihn mit Reichtum zu überschütten, vernichtet ihn Zamorra. Bringt dann das Schwert zu Alban zurück. Der sagt ihm: Er solle das Amulett hüten, er habe in die Zukunft gesehen.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 25

Titelbild: López Espi



0026: Die Braut des Henkers
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 10
Erschienen: 17. Juni 1975
Autor: Michael Kubiak als Robert Lamont
Kurzinhalt: Im Jahre 1625 wird in Wales ein Mädchen als Hexe verbrannt. Der bislang unerkannte Henker wird am nächsten Tag, dem Tag seiner Hochzeit, bloßgestellt und von Dorfbewohnern getötet. Seine Braut Ophelia schwört Rache, sie will sich notfalls mit den Mächten des Bösen verbünden und verschwindet später spurlos. Seit dieser Zeit verschwinden Dorfbewohner, die später enthauptet gefunden werden, während in der Kirche das blutige Henkersbeil hängt. In der Gegenwart sieht ein Schmuggler ein Licht auf dem Meer aus dem die Ophelia kommt und ihn enthauptet. Zamorra wird von seinem Kollegen Professor Cousteau auf den aktuellen Fall eines solchen Toten geschickt. Im Dorf Coryhead werden Nicole und Zamorra mit Mißtrauen und Haß empfangen. Der Dorfpriester schickt sie unwillig weg, nachdem ihn der Einsiedler Richard unter Druck setzte. Sie hören dann vom Vater des letzten Opfers und nach längerem Zögern, nachdem sie ihm das Beil zeigten, vom Dorfpriester die Geschichte der Ophelia. Am Strand beschwört Zamorra Ophelia, die ihn dann ohne Amulett mit in die Vergangenheit mitnimmt. Zamorra soll dort den Satanssohn suchen der immer wieder neu geboren wird. Im Dorf hängt noch der Henker als Zamorra in den Bann von Elias, dem Zauberer, gerät. Er sperrt ihn in sein Haus ein und hetzt die Dorfbewohner auf Zamorra zu töten. Nicole wird am Strand, an der Stelle wo Ophelia starb, von Richard, dem jetzigen Sohn des Satans angegriffen der ihr das Amulett abnehmen will, da er die Gefahr spürt die von ihm ausgeht. Elias verspottet Zamorra, er soll am Strand durch das Henkersbeil sterben, als ihn Ophelia an ihren silbernen Dolch erinnert, mit dem Zamorra im ausweichen den Satanssohn Elias tödlich verletzt. Danach bringt ihn Ophelia zurück in die Gegenwart, wo der jetzige Satanssohn nur noch ein Skelett ist. Der Dorfpriester und der Bürgermeister bedanken sich am nächsten Tag, das er einen Fluch vom Dorf genommen habe. Sie geben ihm das Henkerbeil, mit der Bitte, das Geschenk nicht abzulehnen.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 26


0027: Die Grotte der Gerippe
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 10
Erschienen: 01. Juli 1975
Autor: Susanne Wiemer als Robert Lamont
Kurzinhalt: Ein Medizinmann der Huichol Indios beschwört den satanischen Gott Tukákame. Ein weißer Mann soll die goldene Tür in der Höhle der Schlangen öffnen hinter er eingesperrt ist. Bill Fleming nimmt an einer Pilgerfahrt der Mexikanischen Huichol Indios teil und hört den Schrei des Medizinmannes: Tukákame!! Er wird in die Höhle des goldenen Pumas geführt, wo er ein goldenes Tor öffnet und ein Heer von Skeletten erweckt. Sorgt so dafür das Tukákame erwacht. Im Château spürt Zamorra eine Gefahr als er das Amulett berührt. Er ruft in Mexico an und erhält im Hotel die Auskunft das Bill auf Expedition ist. Zamorra fliegt mit Nicole nach Mexico-City und trifft dort auf Bills Begleiter Uvalde. Sie Fliegen zusammen zum Tal des goldenen Jaguars, in dem der Tempel liegt, den Bill besuchen wollte. Im Tal werden Indio Pilger von Tukákame Skelett-Kriegern getötet. Im Dorf erscheinen Skelette, entführen Indiomädchen und entschweben durch die Luft als Zamorra sie mit dem Amulett angreift. Der indianische Führer, der sie zum Tempel führen sollte, wird kurz vor dem Ziel von Skeletten ermordet. Auch Nicole wird von Skeletten entführt. Zamorra muß allein in die Tempelhöhle eindringen, nachdem er Skelette vor der Höhle mit dem Amulett bekämpfte, die ihn aufhalten sollten. Mit dem Amulett zwingt er eins, ihn zum goldenen Puma zu bringen. Derweile werden zwei Indio-Mädchen und Nicole vor der Statue Tukákames auf Opfer-Steine gefesselt. Zamorra schießt der Statue des Goldenen Pumas den Opferdolch aus der Hand. Er schlägt mit dem Amulett nach dem goldenen Puma, wirft dann das Amulett auf die Tukákame Statue die daraufhin zerfällt. Er befreit die beiden überlebenden Frauen und Bill. Sie müssen dann aus der Höhle fliehen, die einzustürzen beginnt. Zamorra erneuert dabei die magischen Siegel mit dem Amulett. Als sie den Berg verlassen ist keine Spur der Höhle mehr zu sehen.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 27

Titelbild: López Espi



0028: Invasion der Monster
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr.11
Erschienen: 15. Juli 1975
Autor: Susanne Wiemer als Robert Lamont
Kurzinhalt: Ein Mann birgt aus einer Höhle in England das namenlose Buch des Schreckens. Schon im Hotel sorgt es für das verschwindenden ein Einbrechers. Bei einer Seance in New York gelangt das Medium in das Reich Gorros – dem Schlangenköpfigen Dämon. Das Medium wird darüber Bewußtlos. Zamorra bekommt ein Telegramm von Doktor Hallinger, der die Seance leitete und nun Zamorra um Hilfe bittet. Bei Berührung mit dem Amulett spürt Zamorra den Schrecken den das Buch verbreitet. Der Mann beginnt in New York Schrecken zu verbreiten. Er tötet ein Mädchen über dem Buch, das dann zu einer dämonischen Kreatur wird. Während der Opferung stirbt das Medium nach geistigen Kontakt mit dem Buch. Um die Welt zu retten schlägt Nicole vor, Zamorra zieht einen Magischen Kreis um die Insel Manhattan. Dr. Hallinger wendet sich dann ans FBI um Unterstützung. Zamorra befreit Studenten vom Bann des Bösen. Er hört von ihnen, dass sie einen rötlichen Schleim sahen, danach wurden sie vom Bösen besessen. Alles in der Nähe der Manhattan-Bridge. Im Central-Park wird Zamorra von Dr. Hallinger vor einem Monster geschützt, das ihm das Amulett aus der Hand schlug, ehe Zamorra es dann doch damit vernichtet. Um die Wurzel des Übels zu finden, benutzt er das Amulett als Kompaß. In einer alten Lagerhalle spüren sie den Dämonenbeschwörer auf, der von Dr. Hallinger erschossen wird. Er sagt noch im Sterben das nun die Geisterhorden entfesselt seien. Sie finden die Schatulle in der das namenlose Buch des Grauens liegt. Zamorra wird dann zu einem Kinderheim gerufen, das von einem Monster angegriffen wird. Dr. Hallinger findet im Buch die Anweisung wie die Geister zu stoppen sind. Mit seinem Eigenen Blut und Leben über dem Buch stoppt er die Geister, während Zamorra eine Schlangengöttin mit dem Amulett bekämpft. Erst dann hört der Spuk auf.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 28

Titelbild: López Espi



0029: Das Ungeheuer aus dem Eis
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 11
Erschienen: 29. Juli 1975
Autor: Friedrich Tenkrat als Robert Lamont
Kurzinhalt: 1924 wird in Grönland eine Expedition von der Hexe Banrass und dem Silbernen Einhorn-Dämonen getötet. 1975 ist Bill Fleming mit einer Expedition auf ihren Spuren unterwegs. Einer der Teilnehmer verhält sich merkwürdig und flieht später aus dem Blockhaus im Eis. Wird vom Silbernen Dämonen getötet. Zamorra und Nicole fliegen wegen einen Brief von Bill nach Grönland. Ihr Hubschrauber zu Bills Lager muß 20 Km vorher wegen eines Schneesturm notlanden. Am nächsten Tag müssen sie feststellen der Hubschrauber ist demoliert. Bills Expedition findet den Vermißten mit einem großen Loch in der Brust. Der Pilot wird von einer Herde Moschusochsen schwer verletzt. Zamorra und Nicole betäuben den Verletzten mit Morphium. Zamorra entschließt sich deshalb zu Fuß das Blockhaus zu suchen um Hilfe zu holen. Aus dem Lager holt die Hexe erneut einen Mann und der silberne Dämon tötet ihn. Während Zamorra unterwegs ist kommt die Hexe vor die Schneehöhle mit Nicole. Diese vertreibt sie mit Gewehrschüssen. Schlägt den Piloten K.o als er zur Hexe will. Kurz vor der Hütte findet Zamorra den 2. Toten. Als sie am nächsten Tag zur Schneehöhle aufbrechen finden sie eine Gletscherspalte. Die Gruppe teilt sich obwohl Zamorra eine Falle vermutet. Während die Gruppe mit Zamorra den Piloten und Nicole aus der Schneehöhle befreit kommt auch schon ein Rettungshubschrauber, der den Verletzten mitnimmt. Die andere Gruppe sieht in der Spalte die Toten der 24er Expedition mit großen Loch in der Brust. Werden beim Aufstieg von der Hexe in der Spalte zerquetscht. Die Ankunft der Hunde verkündet Zamorra das Unglück. Zamorra öffnet dann die Spalte mit dem Amulett. In der Tiefe finden sie die Toten. Zamorra schlägt den silbernen Dämon mehrfach an den Kopf. Um Nicole zu retten greift er dann die Hexe Banrass an. Zwingt sie mit dem Amulett zum Todesschrei, der das Einhorn tötet. Darauf zerfallen Hexe und Dämon schnell.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 29

Titelbild: López Espi




0030: Der Höllenlord
Sammelband: 0010, Zamorra Liebhaber Edition Nr. 12
Erschienen: 29. Juli 1975
Autor: Frank Helgarth als Robert Lamont
Kurzinhalt: Auf der Schottischen Insel Skye verirrt sich ein Mädchen bei Unwetter und wird am Dunvegan Castle eingefangen. Bill Fleming hört von einem ehemaligen Studienfreund, das dessen Tochter auf Skye verschwand und in seinen Alpträumen seit 2 Wochen um Hilfe ruft. Bill Fleming, Zamorra und Nicole fahren zur Insel, wo Zamorra bei Nachfrage vom buckligen Wirt erfährt, das in den letzten drei Jahren mindestens zwölf Fremde verschwanden. Beim erkunden der Insel findet Zamorra die alte Burg, wo der ehemalige Starchirurg Lord Cordow mit seinem Diener, einem Monströsen Krüppel, lebt. Zamorra bemerkt versuche ihn telepathisch auszuforschen und wehrt diese mit dem Amulett ab. Sie betreten die Burg, wo ihnen der Lord bestätigt, das er um die Fingerfertigkeit zu erhalten, immer noch Tiere operiert. Nachdem Bill und Zamorra nachts noch einmal unterwegs waren, weil ein Ornithologe verschwand, ist Nicole verschwunden – von Lord Cordow hypnotisiert und dessen Diener entführt. Zamorra läßt die Polizei auf dem Festland alarmieren, nachdem sie ihn tot auffanden. Lord Cordow tobt, weil sein Plan nicht aufging. Später versucht Zamorra zusammen mit Bill durch die Kapelle der Burg in diese einzudringen, wo sie der Diener erwartet, der sie töten soll, während der Lord Nicole am Gehirn operieren und so zu seiner willenlosen Dienerin machen will. Bill verletzt den Diener tödlich der im sterben noch die Monster im Keller freisetzt. Zamorra überrascht Lord Cordow, der droht Nicole zu töten wenn Zamorra näher kommt. Nachdem Bill auf den Lord schoß als die Monster hereinstürzen, und ihn töten, befreit Zamorra Nicole. In einer Ecke des Raums entdeckt Bill das vermißte Mädchen und löst versehentlich bei der Flucht vor den Monstern, noch Sprengladungen aus die die unterirdischen Verliese der Burg vernichten. Auf dem Festland genesen das Mädchen und ihr Vater schnell wieder.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 30

Titelbild: López Espi



0031: Die Tiefsee-Monster
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 12
Erschienen: 26. August 1975
Autor: Michael Kubiak als Robert Lamont
Kurzinhalt: Beim griechischen Ort Sanion wird ein Schwammtaucher von Skeletten unter Wasser gezogen, um dort in einen Tempel als Opfer für Poseidon zu sterben. Bill hat mit einer Archäologischen Expedition an Land den Poseidon-Tempelausgegraben. Als das leere Boot des Tauchers im Hafen ankommt, versuchen die anderen die Yacht mit Bill und Zamorra zu stürmen. Sie fliehen aufs Meer hinaus. Zamorra läßt sich am nächsten Morgen an der Küste absetzen und fährt in die Stadt zurück. Erfährt von wütenden Hafenmeister: der Taucher verunglückte an der Todesinsel. Schickt ihn dann mit einem Boot zur Insel. Bevor Zamorra dort tauchen kann, wird er von anderen Fischer angegriffen. Verletzt taucht er ab. Mit seinem Boot fahren die Fischer zurück zum Hafen um dort zu erklären, Zamorra wäre ertrunken. Zamorra erwacht unter Wasser aus Bewußtlosigkeit und vernichtet dann zwei Skelette, die ihn angriffen. Schwimmt dann zu einer Nachbarinsel. Dort findet ihn der Amerikaner John D. Porter. Der erzählt die Sage: Einst überfielen Piraten Sanion und raubten aus dem Poseidon-Tempel den Goldenen Dreizack. Poseidon holte sie auf See ein und verlangt von Zeus das sie ewig in seinem Tempel leben müßten. Fährt Zamorra nach Sanion zurück. Dort erfährt Zamorra das Nicole ein Boot mietete um ihn zu suchen. Die wird an der Todesinsel von Skeletten aus dem Boot gezogen und soll den Taucher in den Tod begleiten. Zamorra taucht dort wo Nicoles Boot liegt, und gelangt zu einem Tempel in einer Luftblase. Durch das Amulett bekommt Zamorra Kontakt zu Poseidon. Er bietet sich als Opfer an. Poseidon erwidert er könne nichts dagegen tun, da er einst die Piraten verdammt zu leben, bis ein Lebender dieses Reich betritt. Gibt ihm das Schwert des Odysseus und Zamorra bekämpft die Untoten Piraten. Dann taucht er mit Nicole und dem Schwammtaucher wieder auf, während der Tempel vergeht. Bei der Rückkehr in den Hafen beschwert sich Bill, das er nicht zur Spazierfahrt mitgenommen wurde.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 31

Titelbild: López Espi



0032: Der Schädeljäger
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 13
Erschienen: 09. September 1975
Autor: Friedrich Tenkrat als Robert Lamont
Kurzinhalt: Nicole ist im Auftrag von Schulfreund Porel, Chefredakteur einer Illustrierten, in Bangkok unterwegs. Nachdem laute Trommeln sie mehrfach weckten, wird sie hypnotisiert und verschleppt. Porel kommt Tage später zu Zamorra und behauptet mit Nicole ist etwas passiert. Sie fliegen gemeinsam nach Bangkok. In Nicoles Bungalow finden sie das Mädchen Sally, das fragt, was sie hier suchen? Während sie von Nicole erzählt, erinnert sie sich an Bekannte die ebenfalls vor Tagen verschwand. Die wurde von einem Voodoo-Priester enthauptet und dem Dämonen Radjahon geopfert. Aus Bösartigkeit belebt der die kopflose Leiche und läßt diese ihren Onkel töten. Zamorra kam kurz danach, weil er ihn befragen wollte. Erlöst den Zombie mit dem Amulett als der ihn angreift. Den Freund des Mädchens muß Zamorra überzeugen, das er nicht der Mörder ist. Am Abend hört er Voodoo-Trommeln und versucht sich mit Porel anzuschleichen. Als der sich beim erscheinen des Dämonen erschreckt, werden sie überwältigt. Als Zamorra später erwacht, schlägt er einen Mann nieder, der sich anschleicht. Es war der Freund des jüngsten Opfers. Er führt ihn zu einem Eremiten der zeigt das Nicole und Porel noch leben, aber im Zwischenreich. Er gibt Zamorra ein Mittel, das die Wächter-Köpfe des Priesters ausschaltet. Nach Ausschalten der Wächter, holt Zamorra sein Amulett zurück. Sally bietet an Opfer zu spielen, um den Priester zu verfolgen. Als dieser Sally zum Opferplatz bringt, verfolgen ihn Porel und Zamorra. Er überwältigt den Priester und zwingt ihn zu erklären, wie der Dämon zu töten ist. Der Priester stirbt, als er versucht Zamorra zu töten. Als der Priester verkleidet, nimmt Zamorra die Voodoo-Puppe des Dämons mit. Der weckt Nicole und Porel aus ihrer Trance, ehe er Zamorra töten will. Nicole wirft die Voodoo-Puppe ins Feuer, der Dämon stirbt endgültig. Mit ihn die Köpfe der 12 vorher enthaupteten Mädchen. Drei Wochen nach der Rückkehr, liefert Nicole eine Horror-Reportage ab.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 32

Titelbild: Salvador Faba



0033: Die Dämonengöttin
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 13
Erschienen: 23. September 1975
Autor: Michael Kubiak als Robert Lamont
Kurzinhalt: Am Rande einer Oase findet ein alter Mann einen schwarzen Diamanten und wird zu Stein. Seine Tochter bringt das Unheil in die Oase, als sie ihm den Stein entwindet. Zamorra und Nicole sind mit Professor Cousteau unterwegs nach Tunis. Plötzlich ist der Weg blockiert. Die Oase die sie finden wirkt verlassen. Dafür stirbt Cousteau plötzlich. Während Nicole das Essen zubereitet, erkundet Zamorra die Oase. In der Moschee findet er einen schwarzen Diamanten. Als er ihn aus der Wand nimmt, wird er von beeinflußten Menschen bedrängt. Eine Frau erscheint auf einen Knochen-Pferd und entreißt ihm das Amulett mit einer Sense. Sie wäre die Göttin der Finsterniss. Zwingt ihn zur Göttin Astarte zu gehen und Schwert des Lichtes holen. Dann würde sie Nicole freilassen. Zamorra willigt ein. Das Ziel fast erreicht, muß er in einer Arena gegen ein fünfköpfiges Monster kämpfen. Nach dem es besiegt ist, ist die Arena weg. Die Göttin Astarte sagt: Sie weiß, das ihre Schwester ihn geschickt habe. Wenn er das Schwert aus Kristallblock ziehen kann darf es mitnehmen, ansonsten stirbt er als Frevler. Mit Mühe kann es Zamorra herausziehen. Auf dem Rückweg muß er gegen das Fünfköpfige Monster kämpfen. Das Amulett hilft dabei. Er trifft den alten Mann, der erzählt das Unheil verbreitetet, da er den schwarzen Diamanten fand, das er notfalls den Diamanten zerstören muß, ehe er von der Dämonin vernichtet werden. Sie entreißt Zamorra das Schwert und will damit fliehen. In langen Kampf erobert Zamorra das Schwert zurück und versucht sie aufzuhalten als sie die Dimension verlassen will. Er zerstört den Kristall – die Dämonin vergeht. Zamorra erwacht aus Bewußtlosigkeit. Erkennt das Haus in dem Nicole war, wird von Sand fast verschüttet. Beginnt sie Freizugraben, plötzlich helfen Oasenbewohner. Nicole wird gerettet. Dann kommt Cousteau und behauptet merkwürdigen Alptraum gehabt: Dämonen-Knecht. Zamorra dringt auf baldigen Aufbruch. Den Oasen–Bewohnern fehlen drei Jahre.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 33

Titelbild: Vicente Ballestar



0034: Das Teufelsauge
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 14
Erschienen: 07. Oktober 1975
Autor: Dieter Saupe als Robert Lamont
Kurzinhalt: Zamorra hat Vision, wie junges Mädchen in einer Klinik zum Vampir wird. Bittet Bill und Nicole seinen Wagen nach Portugal zu fahren, er will nach Porto voraus fliegen. In Porto behauptet die Zigeunerin La Zanuga Vampire austreiben zu können. Führt die Polizei Tage später zu einem jungen Mädchen dem sie in erzwungenen Tanz den Vampir austreibt und eine Klippe hinunter stürzt. Sie willigt ein, gegen tägliche Portion Branntwein in der Nähe zu bleiben. Zamorra erzählt der Polizei von seiner Vision, Vampirin im Krankenhaus, als ein Anruf kommt, der dies bestätigt. Der Arzt der Klinik glaubt nicht, das die Krankenschwester ein Vampir war. Dann kommt die Meldung: Tote gefunden. Am Fundort hört Zamorra, die Klippe ist eingezäunt. Hört das La Zanuga immer montags ihre Ration Branntwein abholt. Ein junge Krankenschwester hört auf Fußweg nach Porto sonderbare Melodie und trifft La Zanuga. Sie gibt ihr gewürzten Wein zu trinken. In Porto wird das Mädchen dann zum Vampir. Zamorra wird informiert: Tote gefunden. Während er davon hört kommen Bill und Nicole mit dem Wagen an. Der Arzt vermutet das jemand die Mädchen beeinflußte zu Vampiren zu werden, La Zanuga? Am Montag befragt Zamorra La Zanuga, die behauptet: ich kann das Blut riechen. Während Kapitän Capoa und La Zanuga zur Klippe fahren, überredet Zamorra einige Fischer, ihre Netze unter der Klippe aufzuspannen. Folgt dann Capoa. Sieht wie La Zanuga ihre Geige spielt das Vampir-Mädchen kommt, tanzt und zusammenbricht. Dann von La Zanuga die Klippe hinuntergestürzt wird. Zamorra findet in den Netzen das verletzte Mädchen, informiert Capoa darüber. Schickt in den nächsten Tagen Nicole als Krankenschwester in Kliniken der Umgebung, bis sie von La Zanuga angesprochen wird. Sie täuscht vor eine Vampirin zu sein. La Zanuga bemerkt das erst, als sie Nicole zum Tanzen zwingen will. Da ist dann schon Zamorra da, der La Zanuga zur Klippe treibt, wo diese abstürzt.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 34

Titelbild: Jose Royo



0035: Draculas Erbe
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr.14
Erschienen: 21. Oktober 1975
Autor: Dieter Saupe als Robert Lamont
Kurzinhalt: Ein Bauer bemerkt in Transsylvanien, das ein See plötzlich verschwunden ist. Während er beim Polizisten ist, kommt ein anderer Bauer der mitteilt, dass Spitze eines Berges verschwunden ist. Unterhalb des Berges finden sie die Leichen einer türkischen Familie, die durch Bergrutsch getötet wurde. Erkennt das Übersinnliche Kräfte dahinter stehen, kennt als Spezialisten nur Zamorra. Von dem las er in der Zeitung. Nicole bringt Zamorra Telegramm, der liest den rumänischen Text und fliegt mit Nicole nach Bukarest. Wo er von Polizisten erwartet wird, die ihn nach Bistrita bringen. Das Mädchen Jara sieht in dem ausgelaufenen See Steinplatten, unter denen sich ein Schacht befindet. Sie dringt in ihn ein und sieht zwei Fackelträger in einem Nebengang verschwinden. Dann zwingt sie eine Stimme stehenzubleiben. Sagt dann, dass sie nicht vergessen wurde. Sie entkommt ihnen in die Sonne vor dem Schacht findet nur noch die Tote Familie. In Bistrita erfährt er das nun schon zwei Familien getötet wurden. Ein Bauer fand die Zeichen P und D an einem Pfosten. Am nächsten Morgen erfährt Zamorra, das Jara wieder gegangen ist. Sie drang in den Schacht ein und findet einen Sarg. Der Tote daraus sagt: Er habesie nicht vergessen, aber wenn sie schon mal da wäre würde sie gleich als Opfer sterben, Denn sie sind Draculas Väter, einer für Gewalt und einer für Lust auf Blut. Zamorra und Nicole kommen kurz nach ihrem Tod in den Stollen und hörten noch Draculas Väter. Forschen dann im Archiv und finden vier türkische Familien. Will dann mit dem Amulett in die Vergangenheit. Dabei erfährt er das die vier Nachfahren von türkischen Soldaten waren, die Fürst Draccu wegen Spionage und Mord 1699 hinrichten wollte. Würden sich in 300 Jahren rächen und verschwinden in Berg. Zamorra kann am Abend einen der Väter im See vernichten. Rettet dann die letzte Überlebende der Familien und greift den zweiten Dämon an, treibt ihn aus dem Schacht, in die Sonne wo er vergeht.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 35

Titelbild: Vilanova




0036: Das Rätsel von Schoß Montagne
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 15
Erschienen 04. November 1975
Autor: Susanne Wiemer als Robert Lamont
Kurzinhalt: Bei Bauarbeiten im Schloß wird im Südflügel ein Arbeiter getötet. Gleichzeitig meldet Raffael Zamorra die Ankunft seiner Mäzänin Lane Meredith aus Amerika. Beim Abendessen erscheint der Kopf des Toten auf einer silbernen Platte. Als Zamorra das Amulett holt wird der Freund von Merediths Tochter Jill von Flammenhänden am Kamin erfaßt und getötet, ehe Zamorra mit dem Amulett die Flammen erstickt. Er rät Lane zur Abreise. Auf dem Weg nach Anjou kommen Geister in ihren Wagen und blockieren das Steuer. Sie stirbt bei Unfall. Am nächsten Morgen rät Nicole Zamorra in den Chroniken noch mal über Leonardo, dem Schrecklichen nachzusehen. In der Bibliothek liest er von 40 Bettelmönchen, die Leonardo 1103 im Südflügel lebendig einmauern ließ. Nicole sucht Jill. Findet sie zusammen mit einem Schweizer Wanderer. Die Geister der Mönche fahren in Jills Pferd ein und werfen sie ab. Machen Franz Hämmerli zu ihren Diener. Er soll Zamorra das Amulett abnehmen. Nicole findet Jill und wird von dämonisierten Pferd bedroht. Zamorra spürt, Nicole in Gefahr. Treibt die Dämonen aus dem Pferd aus. Erfährt von ihr, der Mönch Maurice will alle Nachfahren Leonardos aus Rache töten. Bringt dann Jill und Franz ins Schloß, wo Franz von den Geistern Auftrag bekommt, Seiten aus der Chronik zu entfernen. Zamorra hat eine Ahnung das Hämmerli besessen ist und lockt ihn in den Keller. Nicole und Jill identifizieren am Nachmittag Jills Mutter in Tours. Auf dem Rückweg werden sie kurz vorm Schloß von Maurice angegriffen. Zamorra überläßt ihm Kopie des Amuletts und zwingt mit dem Echten Amulett die Geister in einen Raum und vernichtet 39 Geistermönche. Der 40. ist Maurice, der von Nicole mit einfachem Kreuz vertrieben wird und Zamorra und Franz einmauert wie einst Leonardo. Nicole sucht nach Zamorra. Im Keller trifft sie auf Maurice, den sie zwingt ihr zu zeigen wo Zamorra ist, ehe sie ihn mit dem Kreuz vernichtet. Bei ihrer Abreise nimmt Jill Hämmerli mit in die USA. Zamorra sagt Nicole: in drei Tagen kommt Bill.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges: Nicoles erster eigener Fall
Heft 36

Titelbild: Rafael López Espi




0037: Der Zombie-Macher
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 16
Erschienen: 18. November 1975 Autor: Michael Kubiak als Robert Lamont
Kurzinhalt: In Dublin steigt ein Toter aus seinem Grab, der auf dem Weg zu seinem Ziel, einen Polizisten tötet. In einem geheimen Labor steuert der verrückte Wissenschaftler Mordius den Toten. Er verarbeitet das Gehirn des Toten zu „Wasser des Lebens“. Zamorra erhält von Professor Cousteau Post mit einer Anzeige aus Dublin, die ewiges Leben verspricht. In Dublin spricht Zamorra mit Kommissar über den Leichenraub, den er mit dem letzten Mord verbindet. Der teilt Zamorra einen Kollegen zu, Kevin Masters, der an Übersinnliches glaubt. Zusammen entdecken sie, das alle Vermißten der letzten Zeit gemeinsamkeiten hatten. Alle Reich und erfolgreich, das Erbe an den selben Mann überschrieben. Der Manager einer Ölgesellschaft begeht Selbstmord. Zamorra legt sich nach dessen Beerdigung auf die Lauer. In der 2. Nacht danach erscheint ein Mann in schwarzen Trikot und rammt zwei Stäbe ins Grab. Zamorra ist wie gelähmt, bis der Mann verschwindet. Wie er das Grab untersuchen will läuft er gegen abschirmendes Kraftfeld und wird bewußtlos, bis der Tote verschwunden ist. Kann ihm noch bis zu Haus am Stadtrand folgen, wo er wieder gegen Kraftfeld stößt. Er kehrt zum Hotel zurück, ruft später Nummer aus der Anzeige an. Mordius spürte, das ihm jemand auf die Spur kam, erkennt: Zamorra war derjenige. Zamorra weiß ohne das es gesagt wurde nach dem Anruf, wohin er als Kunde gehen muß – Das Haus am Stadtrand. Mordius läßt Zamorra wie gelähmt vor dem Toten stehen, kann seine Gedanken lesen. Später kann Zamorra die Lähmung abschütteln und Gedanken verbergen, als Nicole und Kevin ihm folgen wollen, greift Mordius an. Rettet so Nicole und Kevin. Mordius hetzt seine Kopflosen Zombies auf ihn. Zamorra findet Flasche mit Benzin und zündet damit die Zombies an. Mordius versucht zu fliehen. Zamorra findet ihn, nachdem er Selbstmord beging.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 037

Titelbild: Pujolar




0038: Sie kamen aus dem Schattenreich
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 16
Erschienen: 02. Dezember 1975
Autor: Michael Kubiak als Robert Lamont
Kurzinhalt: In Irland erwacht der Tote Mordius in der Gerichtsmedizin, schlägt einen Wärter nieder um zu erfahren: Wo ist Zamorra? Ein junger Polizist wird von ihm niedergeschlagen. Bei ihm findet er eine Visitenkarte von Zamorra. Als der Polizist entdeckt wird, ist Mordius schon unterwegs nach Frankreich. Zamorra wird per Telegramm gewarnt: Mordius tot aus Trümmern seines Wagens geholt, erwachte zu Scheinleben. Dank des Wassers des Lebens ist er tot und doch lebendig. Er will Rache an Zamorra nehmen. Professor Cousteau, von Zamorra alarmiert, glaubt nicht an Mordius. Der ist mittlerweile am Château und zwingt Nicole telepathisch die Zugbrücke herunterzulassen. Zamorra erkennt es zu spät. Kann Nicole aus der Hypnose befreien und Mordius nach Kampf vom Fallgitter aufspießen lassen. Der von Zamorra herbeigerufene Dorfpolizist findet nichts mehr und ist wütend auf Zamorra. Der besänftigt mit: „Die nächste Feier auf meine Kosten“ und wird dann intim mit Nicole. Von Satan wird Mordius informiert: hätten Interesse an ihm können aber nicht Helfen. Wird aber unverwundbar gemacht. Auf dem Dorffriedhof macht er sechs Tote zu seinen Helfern. Drei läßt er ins Château eindringen und Nicole auf die Streckbank im Folterkeller spannen. Über ein Feldlager der Armee legt Mordius eine magische Glocke, bemannt drei Panzer und fordert Zamorra zum Kampf. Der wird magisch überlappt und entkommt erst als die Panzer das Château angreifen. Schießt sie mit Bazookas ab. Willigt dann in 2. Kampf ein, Zamorra – Mordius. Lockt Mordius in dessen Panzer in den Burggraben und vernichtet dort den Panzer. Rettet dann Nicole aus dem Folterkeller vor den Untoten. Der Dorfpolizist kommt ins Château, wegen der Panzerschlacht vorm Château. Zamorra läßt ihn den Friedhof untersuchen – sechs Gräber wurden von „innen“ geöffnet. In den Panzern sind die Toten. Diese läßt Zamorra in der Kirche aufbahren.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse: PZ 039
Sonstiges:
Heft 38

Titelbild: Pujolar



0039: Der Turm der Verlorenen
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 16
Erschienen: 16. Dezember 1975
Autor: Michael Kubiak als Robert Lamont
Kurzinhalt: In seinem Sarg ruft der Untote Mordius Satanas um Hilfe. Der schickt ihm zwei Helfer die ihm zum Château Montagne bringen, wo er Zamorra im Traum foltert. Zwingt ihn nach Rumänien zu kommen, wo ein Endkampf stattfinden soll. Zamorra hinterläßt Brief für Nicole und fliegt nach Rumänien. Besorgt erst dort seine Ausrüstung weil er erst bei der Landung weiß wohin er kommen soll. Läßt sich nach Valice fahren, ein Dorf in dem Draculas Bruder herrschte. Nach längeren Fußweg findet er das Dorf wie ausgestorben vor. Legt sich im Wirtshaus auf einem schlafen. Erwacht nach einigen Stunden, weil Leben im Wirtshaus ist. Die Tochter des Wirts führt ihn auf sein Zimmer wo er wieder nur einige Stunden schläft. Beim Erwachen verlassen es alle und verschwinden erstarrend auf einer Treppe aus Licht in einen Turm. Auf dessen Spitze thront ein Schloß. Zamorra klettert an einer Spalte nach oben. Unterwegs „spielt“ Mordius mit ihm, in dem er Monster am ihn hetzt. Am Schloß angekommen stürzt Zamorra in einen Schacht. Er findet sich in einem Raum mit Gemälden wieder, die bei Berührung zu Leben erwachen. Mordius zwingt Zamorra zu einem Gladiatoren-Kampf um sein Leben. Zamorra mit Morgenstern – Mordius mit Schwert. Zamorra verteidigt sich überraschend gut. Die Tochter des Wirtes ruft ihm zu: den grauen Stein in der Kuppel vernichten. Er wirft den Morgenstern in die Höhe und zerstört damit den Stein. Mordius und seine teuflischen Diener vergehen. Zamorra wird auf einer Wolke ins Tal gebracht. Das Schloß vergeht, die Menschen haben laut der Tochter des Wirts 200 Jahre auf jemanden wie Zamorra gewartet, der sie erlöst. Bei seiner Rückkehr ins Château fällt Nicole nur auf das er mit Taxi kam, auf ihre Frage sagt er: nichts passiert in der Woche während du weg warst.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges:
Heft 39


0040: Die Nebelgeister
Sammelband: Zamorra Liebhaber Edition Nr. 17
Erschienen: 30. Dezember 1975
Autor: Mario Werder als Robert Lamont
Kurzinhalt: Die Lehrerin Madeleine in einem Schottischen Internat, schreibt nach einer Dämonischen Begegnung, Nicole einen Brief . Nach der Abgabe in der Poststation, wird diese von Skeletten überfallen und der Brief verbrannt. Der Polizist McBaines schützt sie durch ein Pentagramm. Sie rufen Zamorra an, der will rasch kommen. In London erhält er einen Sonderausweis mit umfangreiche Vollmachten. Am Abend kommt das zuvor vermißtes Mädchen Miriam mit seltsamen Krug ins Internat. Er wird ihr weggenommen und der Inhalt, weil nicht analysierbar, vernichtet. Mit fremder Stimme droht Miriam Madeleine an, wird Grundlage des nächsten Tranks. Nicole und Zamorra entkommen einer dämonischen Falle. Von McBaines erfahren sie, bis vor 100 Jahren gab’s hier die Bruderschaft der Sharks, wegen des Verdachts auf Hexerei wurde sie vernichtet. Zamorra entdeckt in Madeleines Zimmer Miriam, die Dämonen dirigiert, die sie entführen sollen. Er erwacht um Mitternacht weil das Amulett weg ist. Während er das Amulett wiederholt werden Nicole und Madeleine entführt. Zamorra entdeckt den Schulleiters bewußtlos über Dämonen rufender Zeichnung. Befreit ihn mit Amulett von Dämon. Untersucht am nächsten Morgen Kloster Ruine. Zwingt eine alte Frau mit dem Amulett, ihm zu verraten, wo verschwundene Mädchen sind. Danach stürzen Ruinen ein. In der Nacht findet er Katakomben unter der Ruine, wird beim befreien der Frauen überwältigt. Das Amulett hindert Dämonen am Erscheinen. Nicole und Zamorra werden weggebracht. Am Abend dringt er erneut in Katakomben ein und befreit die Mädchen. Vernichtet einen Wächter-Dämon. Am Morgen fehlen Einwohner von Brechin und Kinder aus dem Internat. Sie erwarten Zamorra am Sumpf bei der Entführten Nicole. Der Anführer der Shark-Brüder zwingt Zamorra das Amulett abzulegen, er wird von Zamorra mit Silberkugeln angeschossen. Sagt, das Dämonen kein Mittel gegen das Amulett wüßten, ehe er vernichtet wird. Die Shark-Brüderschaft ist endgültig vernichtet.

Neue Person:
Person weg:
Anschlüsse:
Sonstiges: Zamorra und Nicole bekommen Sonderausweise
Heft 40


1974: Hefte 0001 - 0014 Übersicht • 1976: Hefte 0041 - 0066

16.03.2024